Ansicht-SO

Berglager 21

year: 2014
design: coworking, meeting, sleeping
in cooperation with: Silvia Aguilar and Denise Zorn

Das Konzept für das Berglager 21 war einen spannenden, hellen Raum zu schaffen, in dem die Bereiche Arbeiten und Schlafen miteinander harmonieren. Der Durchblick durch den ganzen Raum wird durch große Glasflächen an den Fassaden und einer Trennwand aus Glas zum Bettenlager erzeugt. Die Öffnungen an den Fassaden passen sich der Hausform an (siehe Ansicht Nord-West).

Den Arbeitsbereich dominiert eine Tribüne, welche gleichzeitig als Erschließung, Sitzgelegenheit und Präsentationsfläche dient. Flexible Arbeitstische schaffen den nötigen Platz für Workshops, kreatives Abreiten, Meetings und Feierlichkeiten. Ein Loungebereich und Materiallager bieten zusätzliche Nutzfläche. Im Bettenlager gibt es speziell entworfene 1er und 2er Betten, welche Stauraum für das Gepäck und weitere persönliche Gegenstände beinhalten. Ein Kamin sorgt für ein angenehmes Raumklima unter dem Dach und gleichzeitig lädt der Bereich zum Verweilen ein. Die Farbpalette reicht von weiß, über hellblau, grau bis zu einem kräftigen Zitronengelb, welche der Tribüne ihre Farbe gibt. Die verwendeten Materialen, wie Lärchenholz und Glas, sind an den Alt- bestand angepasst. Neu hinzu kommt die Tribüne, Betten und Tische aus MDF-Platten, sowie ein Vorhang vor der Glastrennwand, damit der Schlafbereich bei Bedarf vom Arbeitsbereich getrennt werden kann.